6. GEMEINSAM FÜR DAS ZIEL „NULL UNFÄLLE”!

Arbeitsunfälle nehmen wir nicht einfach hin, sondern wir verpflichten uns auf das Ziel „Null Unfälle“, indem wir unsere Arbeits- und Gesundheitsschutzpolitik auf alle Personen auf unseren Baustellen und in unseren Betrieben anwenden. Unsere Arbeitssicherheitskultur setzt an der Geisteshaltung unserer Beschäftigten an, um die Risiken im Bahnbau beherrschbar zu machen. Sämtliche Manager haben Schulungen zu unserer „Präventionskultur“ durchlaufen und geben diese Kultur an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort weiter.

7. GEMEINSAM FÜR VIELFALT UND CHANCENGLEICHHEIT!

Wir verpflichten uns, den Frauenanteil im Management zu erhöhen und noch stärker für Mitarbeiter unterschiedlicher Herkunft zu öffnen. Um dies zu erreichen, kämpfen wir gegen Diskriminierungen jeglicher Art bei der Einstellung und im Berufsleben. ETF engagiert sich mit Nachdruck zugunsten von Menschen mit Behinderungen. Das bedeutet konkret eine stärkere Berücksichtigung ihrer Belange im Unternehmen, langfristige Zusammenarbeit mit Integrationsfirmen und Konzentration auf die Anstellungsfähigkeit und die Eingliederung ins Berufsleben.

8. GEMEINSAM FÜR NACHHALTIGE BERUFLICHE LAUFBAHNEN!

Wir verpflichten uns im Sinne einer nachhaltigen Berufslaufbahn, allen Beschäftigten Bildungs- und Mobilitätsperspektiven zu bieten. So tragen wir zur Weitergabe unserer Technik- und Managementkultur bei und fördern den Fortschritt in unserer Branche. Anfang Januar öffnete die auf bahntechnische Berufe spezialisierte ETF Academy in Beauchamp ihre Tore. Sie ist unsere Antwort auf den Wandel in unserer Branche, indem sie die Teams auf die Anforderungen von morgen vorbereitet.

9.GEMEINSAM DIE FRÜCHTE UNSERES WIRTSCHAFTLICHEN ERFOLGS ERNTEN!

Wir verpflichten uns, überall wo dies möglich ist und unter Beachtung des Rechtsrahmens im jeweiligen Land sämtliche Mitarbeiter am Erfolg unseres Unternehmens zu beteiligen.